Der Arthaus-Kino-Tipp des Monats Juli

Am grünen Rand der Welt

Thomas Vinterbergs mit feministischen Untertönen versetzte Thomas-Hardy-Verfilmung ist zeitlos-spannend“ (filmstarts.de)
→ In den Universum Arthaus-Kinos ab 16. Juli 2015

Im England des 19. Jahrhunderts lebt Bathsheba Everdene (Carey Mulligan) ein unkonventionelles Leben. Die junge, intelligente und sehr eigenwillige Frau liebt ihre Unabhängigkeit. Dabei wird sie von drei Männern umgarnt. Der attraktive Schäfer Gabriel Oak (Matthias Schoenaerts) schätzt ihren Eigensinn und macht ihr prompt einen Heiratsantrag, den sie jedoch ablehnt. Der wohlhabende Gutsbesitzer William Boldwood (Michael Sheen) ist fasziniert und verwundert zugleich von dieser modernen Frau, aber auch seinen Heiratsantrag lehnt sie ab. Und dann trifft Bathsheba auf den selbstbewussten Offizier Frank Troy (Tom Sturridge) und gerät in seinen gefährlichen Bann…

Der dänische Regisseur Thomas Vinterberg („Das Fest“, „Die Jagd“) verfilmt mit „Am grünen Rand der Welt“ einen der berühmtesten Romane des britischen Schriftstellers Thomas Hardy aus dem Jahr 1874.

„Der erste Kostümfilm von Ex-Dogmatiker Thomas Vinterberg ist ein erlesenes Liebesdrama aus dem Viktorianischen England. Vinterberg und sein britischer Drehbuchautor David Nicholls halten sich eng an die Vorlage – im Entwurf des Plots wie auch der Einbindung berühmter Szenen, die Persönlichkeit und Gefühlzustand beschreiben. „Am grünen Rand der Welt” verbindet eine Zeitreise in ein Universum, in dem Beziehungen mit Besitzaufzählung eröffnet wurden und Männer das Leben von Frauen formten, mit der Geschichte einer Liebe, die nie als solche deklariert wird. Vieles vermittelt sich über Blicke, die mehr wagen dürfen als Worte, über Nahaufnahmen, aber auch spektakuläre Landschaftstableaus, die nie stilisiert, sondern natürlich wirken.“ (kino.de)

Facebook Posts

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue