Editorial HANIX-Magazin No.38

direkt zum Editorial im HANIX-Magazin No.38

»Kultur ist nicht die Sahne auf dem Kuchen, sondern die Hefe im Teig.«

(Johannes Rau, ehemaliger Bundespräsident)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Ausgabe widmet sich den Kultur- und Kreativschaffenden in und um Heilbronn herum. Wir trafen Schauspieler, Agenturchefs, den Macher einer kleinen Kreativbude für Gestaltung, Köche, Umsetzerinnen von Kreativprojekten und Veranstalter. Sie alle wollen unsere Welt bunter machen und durch diese Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten. Wahrgenommen fühlen sich in Heilbronn nicht alle der Kreativschaffenden. Obwohl sie doch für den Kit sorgen, der eine Stadtgesellschaft zusammenhalten und -führen kann. In seiner Rede auf dem »Zukunftsforum Kreativpakt« betonte Frank-Walter Steinmeier die wirtschaftliche Bedeutung der Kulturbranche und die notwendigen politischen Weichenstellungen, um ihr Potenzial weiter zu entwickeln. »Eine Gesellschaft, die Kunst und Kultur nicht wertschätzt, ist sich selbst nichts wert«, so Steinmeier.

Schauspieler Ferdinand Seebacher vom Heilbronner Theater erzählt von seinem Vorhaben, im österreichischen Film- und TV-Geschäft unterkommen zu wollen. Stefan Lingner, Gründer und Geschäftsführer von LINGNER.COM ist mit seiner Agentur Experte für Unternehmensauftritte im Social Web und B2B-Kommunikation. Özlem Kögel und Peter von Ribbeck führen seit einem Jahr die Distel Lit Lounge und kredenzen ihren Gästen Kulinarisches und bieten dazu Kleinkunst auf ihrer Bühne. Sascha Simm, Macher der Schnittstelle für Gestaltung Weinsbergerkreuz teilt seine Erfahrungen als selbständiger Gestalter und Designer. Und Sandra Miassar erklärt, was es mit dem Complex23-Projekt in der Heilbronner Salzstraße auf sich hat.

Fußballprofi Marco »Toni« Sailer, der seine fußballerischen Jugendtage beim VfR Heilbronn verbracht hat, erlebt aktuell seinen persönlichen Sporttraum. Beim Zweitligisten Darmstadt 98 klopft Sailer mit seinen Teamkollegen als Aufsteiger an die Türe zur Bundesliga an. Wir besuchten den Stürmer am Böllenfalltor-Stadion in Darmstadt, um über Bartpflege, Topnoten trotz Torarmut und sein emotionales Chaos beim Zweitligaaufstieg zu sprechen.

Außerdem waren wir in Pforzheim beim Ballett, in Bonfeld bei den ehrenamtlichen Machern des blacksheep-Festivals, wir haben die Meg-Cranston-Ausstellung in der Kunsthalle Vogelmann besucht, einen Kinotipp für euch und vieles mehr. Alles in dieser kreativschaffenden HANIX-Ausgabe nachzulesen. Wir wünschen viel Spaß und euch allen beim Kreativsein allzeit einen goldenen Gedanken.

Die HANIX-Redaktion

Cover HANIX-Magazin No.38

Facebook Posts

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue