Editorial HANIX No.30

www.hanix-magazin.de

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste, dass der Mensch nicht weit reisen muss, um schöne, erholsame Ecken zu finden. In dieser 30. Ausgabe des HANIX-Magazins beschäftigen wir uns mit unserer Stadt und Region aus naherholerischen und touristischen Gesichtspunkten. Denn auch wenn das Heilbronner Land noch nicht zu den touristischen Hochburgen, wie beispielsweise der Schwarzwald gehört, kann man in Heilbronn und drum herum wunderbar die Seele baumeln lassen.

Zum Beispiel auf dem Demeter-Ökoferienhof Retzbach in Blaufelden-Naicha. Inklusive Kühe melken, Ziegen füttern und Äpfel pflücken. Eine Oase der Erholung ist selbstverständlich auch das Spa in Friedrichsruhe. Wir sprachen mit dem neuen Spa-Manager des besten deutschen Wellnesshotels über sein neues Konzept: Bio-Balance.

Auf dem Neckar in Heilbronn entdeckt man immer öfter Standing Paddler. Stehend auf einer Art Surfbrett kann man übers Wasser »spazieren« und die Stadt aus ganz neuer Perspektive kennenlernen. Wir haben uns schon immer gewundert, wieso die Heilbronner Stadtparks nicht besser besucht sind. Denn es sind wunderbar grüne Erholungsorte mitten in der Stadt. Wir waren in allen sechs Stadtparks, haben Besucher befragt und wunderbar grüne Fotos geschossen. In der Region gibt es auch schöne Freibäder. Teilweise sogar mit Zugang zum Fluß. Die schönsten haben wir besucht.

Bettina Kruck-Hampo, ihres Zeichens Stadtführerin in Heilbronn, hat es sich zur persönlichen Aufgabe gemacht, nicht nur Besuchern der Stadt, sondern auch Einheimischen die Stadt näher zu bringen. Wir sprachen mit der engagierten Dame.

Fußballtrainer Rüdiger Rehm geht in seine erste Profisaison als Trainer. Nebenbei absolviert er auch den Fußballlehrer-Lehrgang des DFB in Hennef. Wir sprachen mit dem Ex-Profi über seine Erwartungen, die Doppelbelastung als Trainer und Lehrgangsteilnehmer und Fehler, die er bei den erfolgreichen Aufstiegsspielen gegen den VfL Wolfsburg begangen hat.

Darüber hinaus haben wir im Heilbronner Kreativzentrum vorbei geschaut, das kurz vor dem Ende stand, es aber durch einen Kraftakt und viele Unterstützer geschafft hat, alle baulichen Auflagen der Stadt zu erfüllen.

Wir sprachen auch mit Asphalt Pirate Matze Pölzelbauer über seinen Werdegang in der elektronischen Musikszene. Sein Markenzeichen: ein riesiger Zylinder.

Und endlich erreichten uns auch wieder Geschichten von Globe Trotter Patrick Ortwein aus Venezuela.

Viel Spaß und gute Erholung mit der 30. HANIX-Ausgabe, die überaus grün und gechillt daher kommt.

Die HANIX-Redaktion

zum Inhaltsverzeichnis

Facebook Posts

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue