Editorial HANIX No.36

direkt zum Editorial im HANIX-Magazin No.36

EDITORIAL HANIX No.36

»Ein wahrer Gärtner ist nicht ein Mann, der Blumen kultiviert;

er ist ein Mann, der die Erde kultiviert.« (Karel Čapek, tschechischer Schriftsteller)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

der März ist der Monat des kalendarischen Frühlingsanfangs. Höchste Zeit sich um seinen Garten, das Stückle oder um die Blumenkästen für den Balkon zu kümmern. Oder als Guerilla-Gärtner die Stadt etwas bunter zu machen. Zum Beispiel mittels Saatgranaten. Deshalb widmen wir folgerichtig diese Ausgabe dem Themenschwerpunkt »Garten«.

Auf dem ehemaligen Fruchtschuppenareal entsteht gerade der größte Garten der Stadt, wenn nicht gar des ganzen Landes. Wir sprachen mit den beiden Landschafts- und Freiraumplanern Oliver Toellner von der BUGA2019 GmbH und Bernhard Schwarz vom Projektbüro sinai über deren Faszination, solch einen Mamutgarten – und dadurch gleichzeitig ein Stück Zukunftsstadt – zu planen.

Außerdem geben wir zehn wertvolle Tipps, wie man zum Geuerilla-Gärtner wird. Wir haben Schrebergärtner im Heilbronner Norden besucht und erfahren, welches die fiesesten Unkräuter sind. Und wir unterhielten uns mit den Machern eines interkulturellen Gartens.

Seit Anfang September regiert Bürgermeisterin Agnes Christner unter anderem die Bereiche Soziales und Kultur in der Stadt. Sie verriet uns im Interview, dass sie als Landeshauptstädterin die Heilbronner Kleinteiligkeit schätzt und Stuttgart trotzdem ab und zu vermisst. Wir sprachen mit der ausgewiesenen Sozialexpertin über die kommenden großen Aufgaben, die im Bereich Soziales auf die Stadt zukommen und warum sie trotzdem keine eierlegende Wollmilchsau für diesen Bereich ist, auch wenn sie viele Kompetenzen mitbringt. Außerdem sprachen wir die Kulturdezernentin auf den Nachholbedarf an, den es in der Stadt bezüglich der Kommunikation und der Wertschätzung der freien Kulturszene gibt. Sie gelobte Besserung.

Steven und Dominik sind Männer, die gerne mit Plastik spielen. Um falschen Gedankengängen vorzugreifen würden sie jetzt sagen: »No Homo!« In ihrem neuaufgelegten Live-Podcast »Ganz kurz noch« erzählen die Jungs von ihrem Faible für Actiontoys und Plastikfigurenschnäppchen für 90 Euro. 90! Außerdem mögen sie schlechte und gute Filme, sie sind lustig und haben trotz ihres Nerd-Hobbys Freundinnen. Eine launige Unterhaltung über alles, was Männer über 30 mögen. »No Homo!«

Diese und viele weitere Themen sind in dieser frühlingshaften HANIX-Ausgabe nachzulesen. Wir wünschen viel Spaß und euch allen beim bepflanzen, hegen und pflegen allzeit einen grünen Daumen.

Die HANIX-Redaktion

Cover HANIX-Magazin No.36

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue