Kunstregion HANIX No.36

direkt zum HANIX-Magazin No.36

Christiane Möbus: »rette sich wer kann« in der Kunsthalle Vogelmann

Eine der wichtigsten deutschen Künstlerinnen der Gegenwart präsentiert in der Kunsthalle Vogelmann 30 Werke aus 40 Jahren künstlerischeN SchaffenS.

Wie ein Kunstexperte einmal sagte, erinnern Christiane Möbus’ Werke an ein Zitat des Comte de Leautréament: »Der Surrealismus ist so schön, wie die zufällige Begegnung eines Regenschirmes mit einer Nähmaschine auf einem Seziertisch.« Obwohl die Künstlerin ihr Werk nicht in ein Genre einordnen möchte, beschreibt es doch ziemlich gut, was den Gast beim Besuch ihrer neuen Ausstellung »rette sich wer kann« in der Kunsthalle Vogelmann erwartet.

Christiane Möbus, Rette sich wer kann

Möbus, die 1947 in Celle geboren wurde und in Hannover, Berlin und »unterwegs« lebt, präsentiert in der Kunsthalle auf drei Etagen rund 30 Installationen, Objekte und Fotoarbeiten aus vier Jahrzehnten voller künstlerischen Schaffens. Die Gabriele Münster Preisträgerin studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig bei dem Bildhauer Emil Cimiotti. 1970 erhielt sie ein Stipendium und »entfloh« – so die Künstlerin – Deutschland, um in New York die Minimal-Art sowie Konzept- und Performancekunst zu entdecken. Während des Aufenthalts dort entstanden ihre ersten eigenen Werke.

Christiane Möbus wird als »Meisterin des Widersprüchlichen« bezeichnet, was der Betrachter ihrer Werke schnell bemerkt. Sie arbeitet mit Tierpräparaten und Fundstücken aller Art, die in neue, oftmals absurd fremd-vertraut anmutende Zusammenhänge führen. So wird der Besucher herausgefordert und Raum für Assoziationen gelassen. Wer zunächst ins Stutzen kommt, der sollte sich bewusst machen, dass dies durchaus gewollt ist – Möbus’ Werke sind rätselhaft, eigensinnig und widerspenstig und entziehen sich bewusst einer klaren Deutung.

Christiane Möbus – »rette sich wer kann« läuft vom 13. Februar bis 7. Juni 2015 in der Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn. Zur Ausstellung erscheint im April 2015 eine reich bebilderte Ausstellungsdokumentation mit Texten von Christiane Möbus, Rita E. Täuber und Vanessa Seeberg. Der Eintritt beträgt 6€, die Führungsgebühr 2€ pro Person, 1,50€ für Schüler bei Klassenbesuchen. Zusätzlich wird ein Workshop inklusive Führung für 3€ angeboten. Führungen können unter 07131 56 45 42 oder museum.paedagogik@stadt-heilbronn.de gebucht werden.

Veranstaltungshinweis:

Dauer: 13.2. – 7.6.2015

KUNSTHALLE VOGELMANN

ALLE 28 | 74072 Heilbronn

Facebook Posts

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue