Taschenkontrolle im Hanix-Magazin No.42

direkt zum Hanix-Magazin No.42

Susan Barth sprüht vor Energie und Tatendrang

Susan stellt von Berufswegen eine Menge Fragen. Die studierte Psychologin coacht Mitarbeiter in Firmen, Einzelpersonen oder Paare. Darüber hinaus gibt sie Yoga-Stunden und will Menschen aufrütteln mit Denkzetteln, die deutschlandweit an öffentlichen Orten geklebt werden. »Die Erinnerungsguerilla« nennt sich ihr soziales Kunstprojekt, für das sie kürzlich ausgezeichnet wurde.

Susan Barth ist rastlos, undogmatisch, neugierig aufs Leben, die Menschen, auf Wissen, Kulturen, liebt intensiven Gedankenaustausch, Kunst und was diese bewirkt. Die 45-Jährige ist Grenzgängerin, provoziert gern mit »Aber«-Gesprächseinlagen und eigenen künstlerischen Statements in der Gesellschaft. Susan ist Psychologin und möchte bewegen, zum Nachdenken anregen, motivieren, die Gesellschaft über ihre persönlichen Beratungen hinaus ein Stückchen positiver gestalten. Es gelingt ihr. Zum Beispiel mit ihrem Herzensprojekt »Die Erinnerungsguerilla«. Gelbe Post-it-ähnliche Aufkleber mit existentiellen Fragen bedruckt werden in den öffentlichen Raum geklebt. »Was macht Dir mehr Angst: Freiheit oder Sicherheit?«, »Was fehlt Dir zum Glück?« oder »Kannst Du (bitte) die Welt retten?« stehen etwa drauf. Diese Zettel trägt sie natürlich bei sich, als es zur Taschenkontrolle kommt. Susan mag es nonkonform, darum fasziniere sie Street-Art, erklärt sie. Gesprayte Kunstwerke hält sie gern mit ihrer Digitalkamera fest, die sie stets bei sich trägt. »Meine eigene, kleine Rebellion trage ich durch meine Kunst nach draußen«, sagt die Mutter einer 13-jährigen Tochter mit deutsch-persischen Wurzeln. Gemeinsam mit Mann Andy lebt sie heute in Flein, wo sie in der Einliegerwohnung ihre eigene Beratungspraxis betreibt. Dort berät sie Privatpersonen oder Paare bei Fragen wie: »Wohin will ich beruflich gehen?« oder »Wie vermeiden oder überwinden wir unsere Krise?«

So brütete sie immer öfter darüber, wie man den Menschen ihre wertvolle Existenz mehr vor Augen halten könne. Das war der Beginn des sozialen Kunstprojektes »Die Erinnerungsguerilla«. 3500 Gleichgesinnte haben sich mittlerweile von der Idee begeistern lassen, wesentliche Fragen auf einem Zettel bedruckt an öffentliche Orte zu kleben. Diese kann man auf www.die-erinnerungsguerilla.org kostenlos bestellen. Wer etwas Geld dazu schenkt, sichert die Fortführung der Aktion. Die gebürtige Freiburgerin ist glücklich und dankbar, welchen Anklang ihr Projekt mit den Jahren gefunden hat. »Ich wusste nicht, ob es funktioniert, aber die Guerilleros und Guerilleras haben der Aktion Leben eingehaucht. Die offenen Fragen, die sie verteilen, regen wohl wirklich zum Nachdenken an, lösen das Knirschen im Kopf aus, auf das ich hoffe.«

Die Zettel kleben mittlerweile in Dutzenden Städten, sogar in der Schweiz, in Österreich und nach New York und Frankreich wurden Päckchen geordert. Für dieses Projekt wurde sie vor wenigen Monaten sogar ausgezeichnet. Sie ist »Kultur- und Kreativpilotin Deutschlands«. Die Auszeichnung der Bundesregierung gilt »Ideen und Menschen, die mit ihrem Handeln dem Kultur- und Kreativleben in Deutschland Gesicht und Gewicht geben«.

Beruflich hat sich Susan auf die Arbeits- und Organisationspsychologie spezialisiert. Als Coach lehrt sie Firmenangestellte, ihre Besonderheiten zu schätzen und sie dann ins Team einzubringen. Mit der Zeit fokussierte sie ihre Beratung in Richtung Bildung und Frauen. Sie gibt auch Seminare an Hochschulen und unterrichtete lange an der DHBW Heilbronn. »Ich bin zu neugierig, um lange das Gleiche zu machen. Ich brauche Herausforderungen, probiere gern vieles aus und schaue, was zurückkommt und mich erfüllt.« Eine Rucksackreise würde sie gern wieder planen. Und dabei shoppen – so wie das meiste in ihrer Handtasche Urlaubserinnerungen sind: Etwa die pinke Einkaufstasche aus Cornwall oder der Schlüsselanhänger aus Ibiza. Und das Polaroid-Kalenderblatt muss dabei sein, es habe eine zauberkraftverstärkende Wirkung auf sie, erläutert sie heiter.

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue