Abenteuer um die Ecke, Schwarzlichtminigolf, Hanix No.48

3D-Schwarzlicht-Minigolf in Asperg

Was kostet nicht viel, lässt sich innerhalb eines Tages in der Region erledigen und bringt im besten Fall auch noch Spaß? In jeder Ausgabe begeben wir uns auf die Suche nach ebensolchen Aktivitäten, die man in und um Heilbronn erleben kann. Ein Abenteuer um die Ecke eben. Von Friedemann Orths, Foto: Meli Dikta

Statistiken beweisen es: Jeder Mensch, der in Deutschland geboren ist oder seit einiger Zeit hier lebt, hat schon einmal Minigolf gespielt. Kindergeburtstage, Familienaktivitäten oder einfache Sauftouren bzw. Betriebsausflüge enden oftmals auf einer Minigolf-Anlage, wo man sich dann mit mehr oder weniger großem Erfolg an den altbekannten Bahnen abmüht. Ein völlig neues Erlebnis abseits der ausgetretenen Minigolf-Pfade bietet das Simigo in Asperg bei Stuttgart: Hier wird im Dunkeln gegolft, und zwar unter Schwarzlicht! Dieses sorgt dafür, dass weiße Stoffe oder spezielle Farben grell leuchten, sobald sie mit dem Licht bestrahlt werden. Eine weitere Besonderheit sind die 3D-Effekte, die man im Simigo bestaunen kann.
Zu Beginn einer Tour über die 18 Bahnen der Anlage bekommen wir unsere Schläger, einen auf Schwarzlicht reagie-renden Ball sowie einen Wagen zum Abstellen unserer Getränke ausgehändigt. Wer möchte, kann sich mit einer Limonade oder einem gekühlten Bierchen an den Start begeben; die Wagen sorgen auf clevere Weise dafür, dass niemand in den abgedunkelten Räumen über abgestellte Flaschen stolpert. Die Digitalisierung hat auch beim Minigolf Einzug gehalten, anstatt seine Punkte in eine Liste mit Bleistift einzutragen, bekommen wir Smartphones, die das Eintragen im Dunkeln natürlich erleichtern. Jetzt gilt es nur noch, die 3D-Brille aufzusetzen und den ersten der drei Räume zu betreten, die die 500 m² große Anlage bilden.


Und die ist wirklich beeindruckend: Die Wände des Simigo sind mit atemberaubenden, leuchtenden 3D-Malereien ausgeschmückt, die ein Künstlerteam mit speziellen Farben gemalt hat. Im ersten Raum beispielsweise taucht man ein in eine grelle Unterwasserwelt, in der man Korallen und allerlei Meeresbewohner be-staunen kann. Selbstverständlich sind auch die einzelnen Bahnen thematisch bemalt. Das Besondere hierbei ist der 3D-Effekt, der nicht nur an den Wänden, sondern auch auf den Bahnen seine Wirkung entfaltet. So wird aus einer völlig geraden Bahn beispielsweise ein Hecken-Labyrinth, bei dem die Wände real erscheinen. Oder verschiedene Tiefen- und Höheneffekte sorgen dafür, dass die Illusion einer Steigung oder eines Gefälles entsteht. Da die Bahnen selbst natürlich nicht alle flach sind, werden so ganz spezielle »Illusionen« erzeugt, die einen ganz schön verwirren können. Oftmals erwische ich mich dabei, wie ich die Brille abnehme oder die Bahn berühre, um mich zu vergewissern, wie das jeweilige Loch »funktioniert«. Hierbei ist jede einzelne Bahn ein echtes Kunstwerk für sich und bietet eine andere Herausforderung, als man es von den »normalen« Minigolf-Anlagen kennt. Der 3D-Effekt ist nicht einfach nur ein Gimmick, sondern sorgt für ein neues Spielgefühl beim Minigolf. Bei dieser optischen Reizüberflutung gerät das eigentliche Spiel fast in den Hintergrund, da man ständig die wunderschönen Bilder und Bahnen betrachtet. Vermutlich schneide ich auch deshalb beim internen Redaktionsturnier als Letzter ab. Die Anlage kann man ge-trost als ein Gesamtkunstwerk bezeichnen und ist für mich die fast größere Attraktion als das Minigolfen an sich.


Fazit:
Wer völlig anderes Minigolfen erleben will, ist im Simigo genau richtig. Die abgedunkelten Räume, die nur von den grellen, wunderschönen Kunstwerken beleuchtet werden, die atemberaubenden 3D-Effekte und die Disco-Atmosphäre sorgen für ein wirklich tolles Erlebnis. Klar, Minigolf bleibt Minigolf, aber vielleicht macht es eben genau deshalb so viel Spaß! ◆
SCHWIERIGKEITSGRAD:
Einfach bis schwer, hängt von der Bahn ab
DAUER:
Eine bis zwei Stunde(n)
ORT:
Simigo Asperg
Bahnhofstr. 35, 71679 Asperg
KOSTEN:
Erwachsene ab 15 Jahren:
9,50 Euro, Kinder von 6 bis
14 Jahren: 7,50 Euro.
TIPP:
Am Wochenende empfiehlt
sich eine Online-Reservierung. Weitere
Infos: www.simigolf.de

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue