Abenteuer Wettbüro im Hanix-Magazin No.39

direkt zum Hanix-Magazin No.39

Abenteurer: Friedemann Orths, Fotos: Memo Filiz (www.memografie.com)

Was kostet nicht viel, lässt sich innerhalb eines Tages in der Region erledigen und bringt im besten Fall auch noch Spaß? In jeder Ausgabe begeben wir uns auf die Suche nach ebensolchen Aktivitäten, die man in Heilbronn erleben kann. Ein Abenteuer um die Ecke eben. Für unser erstes Abenteuer besuchten wir das Wettbüro am Kaiser-Friedrich-Platz.

Fast jeder mag Fußball, die Saison ist noch jung, Bundesliga schaut man sowieso jeden Samstag. Warum also die Sache nicht mal ein bisschen aufpeppen und das ganze in ein Wettbüro verlegen? Sicher kribbelt es doch noch ein bisschen mehr, wenn man echtes Geld auf die Ergebnisse setzt. Ich begebe mich also auf die Mission, zumindest die schwarze Null unter dem Strich stehen zu haben. Wird mir am Ende Reichtum oder der Spott der Redaktion sicher sein?

Mit 100 Euro betrete ich das Wettbüro. Runde Tische, rote Sessel, jede Menge Flachbildschirme an den Wänden. Auf drei läuft gerade noch die Premiere League, auf dem Rest sind nur rot und grün blinkende Zahlen zu erkennen. Das sind die Quoten der Wettanbieter, die sich minütlich ändern können. In der Ecke steht ein Kaffee- und Getränkeautomat, auch ein Zigarettenautomat ist vorhanden. Als Nichtraucher ist das Lokal eine Nahtoderfahrung. Das Wettbüro ist schon gut gefüllt, die beliebtesten Plätze sind nicht etwa vor dem riesigen HD-Fernseher, der die Spiele live zeigt, sondern vor den Quotenbildschirmen. Die sind schneller als das TV-Bild. Ich werde misstrauisch beäugt, unsere Kamera scheint ein paar Gäste nervös zu machen.

Meinen Einsatz mache ich an einem Automaten mit Touchscreen. Die Bedienung ist kinderleicht, nachdem man der Maschine seine Scheine verfüttert hat, kann man zwischen den verschiedenen Sportarten und Ligen wählen. Dritte finnische Eishockeyliga? Kein Problem. Ich tippe die fünf Nachmittagsspiele, die ich auch live im Wettbüro verfolgen werde. 50 Euro möchte ich für eine Kombiwette setzen, die anderen 50 setze ich auf die einzelnen Spiele. Zehn Euro pro Spiel; getippt wird jeweils der Sieger. Eine Kombiwette ist eine Wette, bei der man verschiedene Ereignisse kombinieren kann. Also zum Beispiel einen Sieg der Bayern bei gleichzeitiger Niederlage von Schalke und einem Unentschieden bei Hannover. Ziemlich riskant, dafür ist die Quote natürlich ungleich höher. Ich entscheide mich für eine relativ »sichere« Kombiwette und setzte auf Sieg der Favoriten. Auch bei den einzelnen Wetten gehe ich auf Nummer sicher, einziger Risikotipp ist ein Sieg Darmstadts bei Schalke. Die Quote ist einfach zu gut, bei meinen zehn Euro Einsatz könnte ich über 70 gewinnen.

Und kurz nach Anpfiff geht mein Puls schon in die Höhe: Darmstadt führt tatsächlich! Hoffentlich bleibt das so bis Spielende! Auch bei den anderen Partien läuft es nicht schlecht, bis auf den Rückstand der Bayern verläuft alles nach Plan. Zur Halbzeit wäre ich deutlich im Plus. Doch dann passiert es: Schalke gleicht aus, Köln führt plötzlich gegen Wolfsburg und Bayern tut sich unerwartet schwer gegen Hoffenheim. Und so kommt es, wie es kommen musste: Nachdem so viele Spiele enttäuschend Unentschieden ausgingen, habe ich am Ende satte 50,50 Euro Verlust gemacht.

Fazit: Wer einen besonderen Kick beim Fußballschauen erleben möchte und Raucher ist, für den ist ein Besuch im Wettbüro sicher spannend. Für mich wäre es auf Dauer jedoch zu frustrierend. Ich rege mich ja schon ohne Geldeinsatz genug über die Ergebnisse auf.

Facebook Posts

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue