Übernachtungstipps im Hanix-Magazin No.42

direkt zum Hanix-Magazin No.42

Weltklasse Wellness, urtümliches Heuhotel oder entschleunigendes Oldtimer-Wohnmobil – zehn Urlaubstipps für die Region!

Es muss nicht immer die exotische Fernreise sein, um einen Urlaub nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Im und ums Heilbronner Land gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen Urlaub nach Maß zu verbringen. Unsere zehn Übernachtungstipps für Luxusliebhaber, Ökotouristen, Familien, Verliebte, Camper oder Städtereisende.

1. Städtetrip

Hotel TraumRaum/Boutique- und Designhotel

Bahnhofstraße 31, Heilbronn

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 0,75 Kilometer

www.hotel-traumraum.de

Wieso nicht einmal einen Städtetrip in der Heimatstadt verbringen? Nach dem Motto: zu Gast daheim! Wir behaupten, Heilbronn ist eine Stadt für den zweiten bis zehnten Blick. Selbst für Einheimische gibt es im Alltag vieles, was übersehen wird, aber sehenswert ist. Die Stadt ganz neu kennenlernen kann man am besten mit einem Städtetrip, ganz ohne Alltagsverpflichtungen. Und bestens unter kommt man in Heilbronn bei der klaren TripAdvisor-Nr. 1: dem Hotel TraumRaum, das heuer fünfjähriges Bestehen feiert. Das inhabergeführte Boutique- und Designhotel vis-a-vis des Heilbronner Hauptbahnhofs bietet fast alles, was man sich von einem gemütlichen, individuellen und geschmackvollen Stadthotel wünscht. Hier wird aufs Detail geachtet. Das fängt bei den Zimmern an, die je eine Metropole (New York, Tokio, London, etc.), Stadt (Reykjavik, Zermatt, Venedig, etc.) oder Insel (Sylt, Guadeloupe, Bali, etc.) zum Thema der Inneneinrichtung haben. Das leckere Frühstück mit hausgemachten süßen und herzhaften Brotaufstrichen, Bacon, Rührei, Pfannkuchen, Obstsalat, Müsli und vielem mehr sucht in der Stadt seinesgleichen. Und auch der Service und Dienstleistungsgedanke des gesamten Teams stellt die Gäste, wenn man den TripAdvisor-Kommentaren glauben schenkt, mehr als zufrieden. Am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Einzig die Parkplatzsituation in unmittelbarer Hotelumgebung ist nicht befriedigend.

2. Landferien

Ökoferienhof Retzbach/Heuhotel, Ferienwohnungen & Campingplatz

Naicha 7, Blaufelden

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 88,7 Kilometer

www.oekoferienhofretzbach.de

Ferien nach anthroposophischen Prinzipien findet man in Blaufelden auf dem Demeterbauernhof von Albert Retzbach. Auf dem Ökoferienhof dürfen Feriengäste auf Tuchfühlung mit den hofeigenen Tieren gehen. Und nach der anstrengenden, freiwilligen Hofarbeit kann man sich unter Obstbäumen wunderbar erholen. In Blaufelden-Naicha im Hohenlohischen unweit von Crailsheim betreibt Retzbach mit seiner Familie seit bald 40 Jahren seinen Ökobauernhof. Seit Ende der Neunziger können sich in mehreren Ferienwohnungen, dem Heuhotel oder auf dem hofeigenen, zwischen Obstbäumen gelegenen Campingplatz bis zu 120 Feriengäste erholen. »Unsere Philosophie ist es, das Bewusstsein unserer Gäste für ökologische Landwirtschaft und gemäßigten Konsum zu sensibilisieren«, erzählt der Landwirt. Der 66-Jährige, der seit nun 50 Jahren den Knochenjob macht, bewegt sich aufgrund kaputter Knie nur langsam und schwer über seinen Hof. Aber die Arbeit muss tagtäglich gemacht werden. Seine Familie ist natürlich tatkräftig mit dabei, um die anfallenden Arbeiten zu übernehmen. Auch Feriengäste legen gelegentlich Hand an und immer wieder hat Retzbach Praktikanten auf dem Hof: Schließlich müssen die vielen Tiere – neben Kühen bewohnen auch Pferde, Schafe und Ziegen, Fasane, Hühner, Katzen und Laufenten den Hof – gefüttert und gepflegt werden. Retzbachs Drang, seinen Gästen seine Philosophie der nachhaltigen Landwirtschaft und des gemäßigten Konsums näher zu bringen, lässt sich auf dem idyllischen Ökoferienhof wunderbar umsetzen. Schon morgens dürfen sich kleine und große Gäste beim Füttern der Hühner, Enten, Gänse und des anderen Federviehs beteiligen. Danach sind die Ziegen, Schafe und Pferde dran. Für Kinder ist dies ohnehin ein aufregendes Erlebnis. Aber auch erwachsene Städter sind fasziniert davon.

3. Golf , Wellness-, und Luxusurlaub

Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

Kärcherstraße 11, Zweiflingen-Friedrichsruhe

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 33,3 Kilometer

www.schlosshotel-friedrichsruhe.de

Das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe ist ein 5 Sterne Superior Hotel in der Region Hohenlohe und Mitglied der Hotelkooperation »Small Luxury Hotels of the World«. Eingebettet in einen 4,4 Hektar großen Park stehen den Gästen des Hauses 66 exklusive Zimmer und Suiten, verteilt auf vier verschiedene Gebäude, zur Verfügung. Das 4.400 Quadratmeter große, mehrfach ausgezeichnete Spa bietet Gästen auf zwei Etagen Ruhe und Erholung. Feinschmecker kommen in den vier Restaurants des Hotels auf ihre Kosten. Der angrenzende 27-Loch Golfplatz mit Golf-Akademie bietet sportlichen Ausgleich. Laut »Relax Guide 2016« gilt es mit der Höchstnote von 4 Lilien und 20 Punkten als bestes Wellnesshotel Deutschlands. Jedes Jahr kürt eine Jury im Magazin »GEO Saison« die 100 besten Hotels in Europa. Mit dabei beim aktuellen Ranking ist dieses Jahr auch das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe. Die Aufnahme in die europäischen Top 100 ist ein weiterer Ritterschlag für das Spitzenhotel der Würth-Gruppe.

4. Weinurlaub

Jakobshof/Übernachten im Weinfass

Bachgasse 3, Bad Mergentheim-Markelsheim

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 78,4 Kilometer

www.jakobshof-lehr.de

Reduziert auf das Wesentliche: Wein und Natur. Auf dem Jakobshof in Bad Mergentheim-Markelsheim bietet das Ehepaar Lehr Übernachtungen im Weinfass an – mitten im Weinberg. Einfach mal ein Wochenende im Weinfass wohnen? Die Winzer Conny und Thomas Lehr machen es möglich. Mitten im Weinberg stehen die bestens ausgestatteten Fässer. Sie sind mannshoch und vorne verglast. Aus den Fässern bietet sich dem Übernachtungsgast ein weiter Blick übers Taubertal und die wunderschöne Landschaft. »Eine einzigartige Möglichkeit, den Wein zu genießen«, wirbt Winzerin Conny Lehr. »Es ist kein Strom da, kein Fernseher, kein Radio. Sie haben sich und den Wein und sie schwätzen.« Drei Flaschen Wein gibt es zur Übernachtung dazu. Neben dem Schlafzimmerfass steht das Wohnzimmerfass, das im hinteren Teil auch ein Minibadezimmer eingebaut hat. Mit 8.000 Litern Volumen bieten die Fässer Komfort und ausreichend Platz für zwei Personen. Auf den ebenfalls angebotenen Panoramafahrten durch die Weinberge im Wagen bietet das Winzerpaar den Kunden ein deftiges Vesper mit selbstgebackenem Brot und jeder Menge Informationen über den Weinbau und die Region. Und auch Musik gehört dazu. Den Jakobshof in Bad Mergentheim-Markelsheim (Main-Tauber-Kreis) gibt es schon seit dem 17. Jahrhundert als landwirtschaftlichen Betrieb. Seit 1991 führt ihn Conny Lehr gemeinsam mit ihrem Mann Thomas. Neben dem Ackerbau baut das Ehepaar auf 5,5 Hektar Fläche Wein an. Außer der Übernachtungsmöglichkeit im Weinfass stehen Gästen auch zwei Ferienwohnungen zur Verfügung.

5. Romantikurlaub

die träumerei/Designhotel

Obere Pfarrgasse 3, Michelstadt

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 80,7 Kilometer

www.die-traeumerei.com

Zwischen Rhein, Main und Neckar liegt der Odenwald. Schauspielerin Jessica Schwarz eröffnete mit ihrer Schwester Sandra das Design-Hotel »die träumerei« in ihrer hessischen Heimat Michelstadt, 80 Kilometer von Heilbronn entfernt. Die Schauspielerin erwarb das unter Denkmalschutz stehende Haus vor gut zehn Jahren. Es liegt zwischen der elterlichen Brauerei und ihrem Geburtshaus und stand 30 Jahre lang leer. Früher gruselten sich die Schwestern davor, 2008 haben sie ein romantisch-märchenhaftes Schmuckstück geschaffen. Jessica Schwarz: »Das Haus von 1623 in der Oberen Pfarrgasse 3 hatte für uns schon immer eine Seele und ungelöste Rätsel: ein dunkles, kleines Haus mit vielen Gesichtern und Geschichten. Voller Erinnerungen schauen wir heute auf dieses Haus. Damals – zwei Mädchen im Alter von 10 und 12 Jahren, die versuchten einen Blick durch die Fenster zu werfen, um ein Geheimnis zu entdecken. Verstaubte Fenster, Schutt, Holz, eine alte Badewanne! Keine Feen, keine Elfen?« Die vier unterschiedlich gestalteten Zimmer tragen die Namen »Malvensuite«, »Elfenbeinzimmer«, »Jademansarde« und »Goldspeicher«. Die Möbel sind aus Eiche; Farben, Materialien und Accessoires variieren und unterstreichen den jeweils eigenständigen Charakter eines jeden Raumes. Zum Hotel gehört ein nettes Café mit 20 Sitzplätzen, im Sommer gibt es weitere 40 Plätze im Freien. »die träumerei« steht zwar hauptsächlich unter der Leitung von Sandra Schwarz, doch auch die berühmte Schwester packt in drehfreien Zeiten schon mal mit an.

6. Basic-Camping

Freibad & Campingplatz Neudenau

Deitingen 8, Neudenau

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 24,6 Kilometer

www.freibadfreunde-neudenau.de

Freibad und Camping am Jagstufer. Der Campingplatz mit einer Fläche von knapp drei Hektar liegt zwischen Neudenau und Siglingen im schönen Jagsttal inmitten der Natur. Das Campen ist einfach, ohne Luxus, aber deshalb so gut. Ein Ort, der entschleunigt. Natürlichkeit und Ruhe, dazu keine Einteilung in nummerierte und parzellierte Abschnitte gehören zu den Vorzügen dieses naturbelassenen Campingplatzes. Jeder Gast kann individuell auswählen, wo er sich niederlassen möchte. Umgeben von frischer Luft, fließendem Wasser und alten Baumbeständen tut man hier der Seele Gutes. Familien mit Kindern werden sich freuen, dass der Platz für Fußball und andere Sportarten ausreichend Fläche bietet. Im vom Verein »Freibadfreunde Neudenau« renovierten Freibad, welches direkt oberhalb des Platzes liegt, ist der Eintritt in den Gebühren, die für die Übernachtungen auf dem Campingplatz anfallen, inbegriffen. Des Weiteren verfügt die moderne Freibadanlage über eine 35-Meter-Edelstahlrutsche, Sprungbretter, Startblöcke, ein Beachvolleyballfeld, Tischtennisplatten und vieles mehr. Im Freibad wird ein Kiosk mit Biergarten betrieben. Fazit: unbeheizt aber wunderschön. Die sanitären Anlagen mit Warmduschen und Toiletten für die Camper befinden sich im Freibadbereich. Abends kann man am Lagerfeuer den Tag ausklingen lassen. Der Platz ist sowohl für Familien, als auch Radfahrer, Vereine und Gruppen geeignet. Hunde dürfen nicht auf den Campingplatz mitgebracht werden.

7. Urig und rustikal

Ferienhaus Hohenlohe

Mühlweg 6, Widdern-Unterkessach

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 39,6 Kilometer

www.ferienhaus-in-hohenlohe.de

Auf der Suche nach einem besonderen Ferienhaus? Dann haben wir vielleicht genau das Richtige.
In Unterkessach, einem verträumten Dorf im Hohenlohischen, liegt das 150 Jahre alte Bauernhaus für bis zu 8 Personen. Das Fachwerkhaus wurde behutsam renoviert, an seinem ursprünglichen Zustand wurde so wenig wie möglich verändert. Gäste wohnen daher fast wie früher und können es sich richtig gemütlich machen. Sei es im Winter am Kaminofen in der Stube oder im Sommer auf der Sonnenterrasse. Das Fachwerkhaus mit Holzdielenböden ist einfach und sehr persönlich ausgestattet, mitgebrachte Fahrräder, Kanus oder Sportgeräte können in der Scheune abgestellt werden. Kreative Spielmöglichkeiten am Bach und ein Spielplatz in Sichtweite des Hauses sorgen für abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder. Seltene Vogelarten wie der Eisvogel und die Wasseramsel sind hier noch zu finden, und Naturliebhaber werden bei einem Spaziergang durch das Landschaftsschutzgebiet Kessachtal noch vieles Weitere entdecken können. Unterkessach ist ein idyllischer Ortsteil von Widdern, der kleinsten Stadt in Baden-Württemberg. Es hat seinen dörflichen Charakter bewahrt. Ein kleines Heimatmuseum mit Schmiede (Öffnung auf Anfrage) zeigt Exponate bäuerlichen Lebens. Im Bio-Bauernladen in der Ortsmitte werden Ortsführungen angeboten.
Die nähere Umgebung lädt ein zum Wandern, Radeln oder Kanufahren.

8. Natur-Resort

Tripsdrill/Übernachten im Baumhaus und Schäferwagen

Natur-Resort Tripsdrill, Cleebronn

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 22,4 Kilometer

www.tripsdrill.de

Ob mitten im Grünen, umgeben von klappernden Störchen und grasenden Schafen, oder hoch oben in den Wipfeln der Bäume – eine Übernachtung im Natur-Resort Tripsdrill in Cleebronn ist ein wahres Abenteuer für Familien und Paare! Nach einem ereignisreichen Tag im Erlebnispark oder Wildparadies können die Übernachtungsgäste in komfortablen Schäferwagen und Baumhäusern das Erlebte Revue passieren lassen – und sich auf einen weiteren Tag inmitten der Natur freuen. In der Idylle aus Weinbergen und Wäldern ist stilvolles Glamping (glamouröses Camping) im komfortablen Schäferwagen ebenso möglich wie eine urige Nacht im Baumhaus. Mit 20 Schäferwagen und 20 Baumhäusern verfügt das Resort über eine Kapazität von insgesamt 190 Betten. Im Übernachtungspreis sind ein reichhaltiges Frühstücksbuffet in der urigen Wildsau-Schenke sowie der Eintritt in das Wildparadies Tripsdrill an allen Aufenthaltstagen enthalten. Für Kinder unter 4 Jahren ist die Übernachtung kostenlos. Und wer den Besuch des angrenzenden Erlebnisparks plant, erhält die Eintrittskarten zu einem vergünstigten Tarif. Die Baumhäuser sind ganzjährig buchbar, die Schäferwagen von Ostern bis Anfang November.

9. AirBnB-Fundstück

Entschleunigendes Mercedes-Benz Oldtimer-Wohnmobil

Kontakt über AirBnB-Inserat, Heilbronn

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: ca. 3,0 Kilometer

www.airbnb.de

AirBnB-Inserat: »Ein schöner, 35 Jahre alter Mercedes Postbus Oldtimer, auch Düdo genannt, mit Schiebetüren die man beim Fahren offen lassen darf. Komplett ausgebautes Wohnmobil im Retro-Gewand. Das Wohnmobil ist was ganz besonderes, da man es mit seinen 3,5 Tonnen Gesamtgewicht mit jedem normalen Autoführerschein fahren darf. Die Schiebetüren, die man bei Wind und Wetter offen lassen darf, gibt es in dieser Ausführung von Mercedes nur noch ganz selten in Deutschland. Dazu kommt, dass der Wagen komplett mit Doppelbett, Heizung, Dusche, Kühlschrank, sechs Fenstern und einer Küchenzeile mit Gas-Installation ausgestattet ist. Aber man darf nicht vergessen, der Wagen ist 35 Jahre alt, er ist nicht besonders schnell und dazu laut beim Fahren. Es ist ein Entschleunigungs-Fahrzeug. Schnell irgendwo hinzufahren, wie mit unseren modernen Fahrzeugen, geht mit diesem Auto nicht. Aber wenn man Zeit und Muse hat, ist das Abenteuer nicht weit. »Features«: für zwei; Badezimmer: keins; Art des Bettes: richtiges Bett; Schlafzimmer: eins; Betten: eins; Art der Unterkunft: Wohnwagen/Wohnmobil; Art des Zimmers: ganze Unterkunft; Ausstattung: Küche, Heizung, Wesentliches. Haustiere erlaubt, Familien-/Kinderfreundlich, Arbeitsplatz für Laptops geeignet. Fahrzeugdaten: Verbrauch 13 l Diesel; Gänge: vier; Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h; PS: 65; Alle Umweltzonen frei da H-Kennzeichen (Oldtimer); Gewicht: 2,8 t (zulässig 3,5t). Mindestalter für Buchung: 25 Jahre.«

10. Abenteuerurlaub

Hofgut Hopfenburg/Abenteuercampen

Hopfenburg 12, Münsingen

Entfernung vom Heilbronner Marktplatz: 128 Kilometer

www.hofgut-hopfenburg.de

Wenn man morgens im Zirkuswagen aufwacht oder aus seinem Indianerzelt kriecht, ist das nächste Abenteuer nicht weit. Die Ferienanlage Hofgut Hopfenburg in Münsingen auf der

Schwäbischen Alb ist ein riesiger Spielplatz für die ganze Familie. Mit fantasievollen Unterkünften, kreativen Freizeitangeboten und vielen Tieren, die garantiert nicht beißen, sondern sich viel lieber hinter den Ohren kraulen lassen. Camping ist unbequem und langweilig? Vielleicht anderswo. Aber definitiv nicht auf dem Hofgut auf der Schwäbischen Alb. Die preisgekrönte Ferienanlage punktet nicht nur mit ihrer Lage – mitten im Grünen und trotzdem nicht weit weg von Städten wie Metzingen, Ulm und Stuttgart – sondern auch mit ihren ungewöhnlichen Unterkünften. Natürlich: Wer will, kann mit dem eigenen Caravan oder Wohnmobil anreisen. Kann, muss aber nicht. Denn die Alternativen sind verlockend. Schon mal in einer echten mongolischen Jurte geschlafen? In einem Tuareg-Zelt tausendundeine Nacht geträumt? Morgens in einem Sioux-Tipi aufgewacht? Oder den Abend am Lagerfeuer vor einem Zirkuswagen verbracht? Na eben. Die Tage sind so spannend wie die Nächte. Denn das Mittelgebirge in Baden-Württemberg hat alles, was Wild-Romantiker und Abenteurer wollen – kleine wie große. Mit dem Kanu kann man Flüsse erkunden, die sich durch zerklüftete Täler schlängeln, und dabei einen Blick auf die Burgen werfen, die Raubritter im Mittelalter hoch auf den Felsen errichtet haben. Oder doch lieber am Baggersee chillen? Eine Tropfsteinhöhle erkunden? Mit dem über 100 Jahre alten Dampfzug fahren? Oder die Sommerbobbahn runtersausen? Lauter Wünsche, die in nächster Nähe in Erfüllung gehen.

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue