Theater Heilbronn Großes Haus 13.02.2015

Don Pasquale

Der reiche und geizige Junggeselle Don Pasquale will sich auf seine alten Tage eine Frau nehmen. Jung und knackig soll sie sein. Seinen Neffen Ernesto hingegen, der die arme aber hübsche Norina liebt, will er mit einer vermögenden Dame verheiraten. Vor allem, damit Ernesto und seine Zukünftige ihm nicht auf der Tasche liegen und später von seinem Erbe leben. So weit kommt das noch! Und obwohl Don Pasquale die schöne Norina nicht einmal kennt, stellt er Ernesto vor die Wahl: Hochzeit mit der Reichen oder Enterbung. Das kann allerdings Don Pasquales Arzt Dr. Malatesta, der gleichzeitig der beste Freund von Ernesto ist, nicht mit ansehen. Er spinnt eine kleine Intrige, um Ernesto zum Glück zu verhelfen und dem alten Geizhals eine Lehre zu erteilen. Dr. Malatesta schlägt Don Pasquale seine Schwester Sofronia als Braut vor, bescheiden, sittsam, in einem Kloster erzogen und auch noch jung und schön. Hinter der angeblichen Schwester verbirgt sich jedoch keine andere als Norina, die ganz nach dem Geschmack des Alten ist. Schnell wird geheiratet. Doch kaum ist der – fingierte – Kontrakt geschlossen, verwandelt sie sich in eine Furie, die den Alten durch maßlose Geldausgaben für Kleidung und Dienerschaft ebenso ärgert wie durch ihren Eigensinn. Sie treibt das Spiel so weit, dass Don Pasquale schließlich nur noch eines will: Sofronia soll endlich wieder gehen.

zum Theater Heilbronn

This message is only visible to admins.

Problem displaying Facebook posts.
Click to show error

Error: Server configuration issue